Mehr sehen mit deinen Händen

Die Gelenke der Finger und Hände sind ein Schlüssel

 

Gelenk- und Wirbelsäulengymnastik gehören zum Sehtraining dazu.
Betrachtet man die Augen als Teil des Sehsystems und damit als Teil des Gehirns, wird schnell klar, dass wir mit Körperbewegungen unsere Sehkraft fördern.

 

Lachyoga-Übungen für Finger und Hände

  • Andere zum Lachyoga einladen: die Finger greifen einladend (auch bekannt als "Akquiselachen")
  • Unser Lachen verteilen: die Hände und Finger öffnend werfen wir uns unser Lachen zu
  • Mit den Fingern Lachen wegschnipsen: die einzelnen Finger abwechselnd vom Daumen weg nach vorn schnipsen und dabei unterschiedliche Lachgeräusche erzeugen
  • Mit Hoho-Hahaha bewegen wir unsere Hände an den Handgelenken im rechten Winkel nach oben und unten, die Arme sind dabei nach vorn ausgestreckt
  • Für bewegliche Handgelenke: die Hände locker zur Faust schließen und an den Handgelenken drehen; nach innen, nach außen, beide nach rechts, beide nach links. Schneller werdend das Lachen dabei ansteigen lassen

Schau genau


Wie häufig sollte ich die Übungen machen?

Am besten übst du täglich. Jede der Bewegungen wird etwa zehnmal ausgeführt. Dabei kommt es nicht auf das Zählen an, sondern auf die Freude an der Bewegung und das Lachen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Folge uns auch hier: