Mehr sehen über Nacht

Achte bewusst auf deine Körperhaltung

Während der Ruhig-Atmung oder Entspannungsphase am Ende einer Lachyoga-Session achten wir besonders auf unsere Körperhaltung. Das unterstützt auch besseres Sehen. 

Wir schlafen täglich zwischen 6 und 9 Stunden am Stück. Kein Wunder, dass auch unsere Körperhaltung beim Schlafen Körper, Geist und Seele beeinflusst. So können wir selbst die Nacht nutzen, um am Tage besser zu sehen.

 

Wie liegst du im Bett?

Hast du dir deine Haltung für das Einschlafen schon mal bewusst gemacht? Liegst du gekrümmt auf der Seite? Denkst du an etwas anderes als deine Augen?

Kopf und Wirbelsäule sollen in einer Linie sein, damit die Energie besser fließen kann. 

Mach' dich lang, strecke dich. Auch liegend bist du ein Mensch in GROSSBUCHSTABEN.

Woran denkst du vor dem Einschlafen?

Als Lachyogis kennen wir die Kraft positiver Gedanken - nicht umsonst nutzen wir die Affirmation
"Wir sind die gesündesten Menschen der Welt" als starken Abschluss jeder Session.

 

Denke also kurz vor dem Einschlafen mit Liebe und Dankbarkeit an deine wunderbaren Augen und wünsche ihnen eine erholsame Nacht. Gönne ihnen bewusst Entspannung, lasse sie los, so dass sie nach innen in Richtung Kopfmitte sinken können.

Lachyoga-Übung

Motion creates Emotion

Liegst du gekrümmt, den Kopf zwischen den Schultern, begibst du dich in die Verlierer- oder Opferposition.

Streckst du dich, der Kopf in Verlängerung der Wirbelsäule, sorgst du vor dem Einschlafen für eine Siegerpose.

 

GROSSBUCHSTABEN

Wenn du aufgestanden bist, male die Buchstaben deines Namens mit dem Zeigefinger vor oder über dir in die Luft. Tanze und lache beschwingt dazu. Probiere dies auch mit deiner nicht-dominanten Hand.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Folge uns auch hier: